Aktuelle Informationen der Praxis:

Ausfall Telefonanlage ab 07.04.2021


Urlaub

Wir machen Urlaub vom 6.4.2021 bis 16.4.2021.

 

Vom 12.4.2021 bis 16.04.2021 ist die Praxis für Auskünfte, Informationen, Rezepte vormittags von 8-12Uhr besetzt.

 

Unsere Vertretungspraxis ist das Gynaecologicum in Darmstadt für Notfälle oder unaufschiebliche Untersuchungen.

https://www.gynaecologicum-darmstadt.de Tel. 06151 6273110

 

Frau Dr. med. D.Ludwig unterstützt uns zusätzlich vom 06.04.2021 bis 09.04.2021

https://frauenarztpraxis-ludwig.de Tel. 0 6151 214 49

In dringlichen Fällen über das Wochenende ist die 116 117 für Sie auskunftsbereit.

Ihr Praxisteam Dr. Bettina Schaber

 

 

 


Eingeschränkte Öffnungszeiten

 

Zur Zeit ist Corona-bedingt und personell die Praxis eingeschränkt geöffnet.

 

Montag - Mittwoch - Freitag bis 13 Uhr

 

Dienstag und Donnerstag bis 16 Uhr

 

(Während Urlaubszeiten sind die Öffnungszeiten geändert.
Wir werden gezielt darauf hinweisen.)


Langsam zurück zur Normalität – langsam

 

Liebe Patientinnen,

langsam dürfen wir zur Normalität zurückkehren - unter Voraussetzungen.

 

Weiterhin können wir bei Risikopatientinnen - Älteren > 65Jahre und chronisch Kranken - keine Routineuntersuchungen durchführen.

 

Allgemein gilt weiterhin:

- bitte Abstand halten, nach Möglichkeit Masken tragen

- Desinfektion oder Hände waschen

- weiterhin auf Begleitung  verzichten

- Personen mit Zeichen für Erkältungserkrankungen und / oder Fieber dürfen die Praxis nicht betreten.

 

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Ihr Praxisteam



Neuregelung Krebsvorsorge

 

Anpassung der Vorsorgeuntersuchungen für gesetzlich Versicherte ab 01. 01. 2020

Was ändert sich für Sie?
  1. Frauen zwischen 20 und 34 Jahren haben nach wie vor Anspruch auf eine jährliche Untersuchung mit PAP-Abstrich. Zusätzlich kann bei Bedarf ein Test auf HPV durchgeführt werden.
  2. Ab dem 36. Lebensjahr wird ein PAP-Abstrich von der gesetzlichen Krankenversicherung nur noch alle 3 Jahre übernommen und mit einem Test auf HPV kombiniert.

Der Anspruch auf eine jährliche Vorsorgeuntersuchung von Brust, Eierstöcken und Gebärmutter bleibt im bisherigen Umfang bestehen.